Das kleine Schwarze

 

Das kleine Schwarze: schwarz, elegant, aufregend, wandlungsfähig, ein „Must-have“.

Mode in der S.IDE-Bar? Nein, keine Angst, ich bin nicht unter die Modebloggerinnen gegangen, ich spreche von Bier!

Eine kleine, schlanke und elegante Flasche (0,33 l) steht vor mir. Ihr undurchdringlich schwarzes Glas lässt nichts von ihrem Inhalt erkennen. Ein angenehm zurückhaltend gestaltetes, ebenfalls schwarzes Etikett verrät: Die Flasche enthält INALE Pale Ale alkoholfrei. Ein alkoholfreies Pale Ale? Wie jetzt? Ist das nicht wie ein Pool ohne Wasser? Ein Catwalk ohne Models (um doch ein wenig in der Modebranche zu bleiben)? Seit Matthias, einer der beiden Brauer von INALE, mir davon erzählt hat, bin ich gespannt auf dieses alkoholfreie Pale Ale, das jetzt endlich vor mir steht. Das Rückenetikett verspricht viel: „Die Aromatik eines Hophead IPAs in einem alkoholfreien Pale Ale“!

In bin wirklich gespannt …

Zunächst präsentiert sich das Pale Ale alkoholfrei, das bei INALE auch unter der Bezeichnung 01 läuft, in einem schönen, satten Bernsteinton. Im Glas entfaltet sich karamelliger, ganz leicht grasiger Geruch. Der erste Schluck offenbart ausgeprägte Röstaromen, abgerundet von einer deutlichen Karamellnote. 45 IBU verleihen dem Ganzen eine einem IPA durchaus angemessene Hopfenbittere. Ich stelle fest: Das mit acht verschiedenen Malzen, vier hocharomatischen Hopfensorten und einem ausgeklügelten Brauverfahren gebraute alkoholfreie Bier hält, was das Etikett verspricht: Das INALE 01 ist – auch ohne Alkohol – ein erstaunlich aromatisches, charakterstarkes Bier. Und somit ein echter Lichtblick! Denn alkoholfreie Biere gibt es viele; welche, die auch schmecken, sehr wenige.

Aber INALE hat noch mehr zu bieten: Vom Klassiker IPA, über Stout bis zum Ale nach belgischer Tradition umfasst die Palette eine Vielzahl überraschender Biere. Zur besseren Orientierung sind sie in „Styles“ aufgeteilt. So wie das Alkoholfreie der Style 0 ist, sind z. B. Porter und Stouts in Style 5 zu finden, oder holz- und fassgereifte Biere in Style 8. Insgesamt gibt es neun Styles, von denen bis jetzt vier erhältlich sind.

Etwas ganz Feines ist zum Beispiel das Cream Ale, Style 11: Ein sonnig gelb leuchtendes, sommerlich-frisches Ale, das dem Gaumen mit einer wunderbar langanhaltenden Pfirsichnote schmeichelt.

Oder das White Oat IPA, Style 31: Ein mit Gersten-, Weizen- und Hafermalz, drei Hopfensorten, Orangenschale und Koriander gebrautes IPA vom Feinsten. Hellgelb schimmert es im Glas und kitzelt die Nase mit tropisch-fruchtigen Noten. Geschmacklich überzeugt das White Oat IPA mit sanfter, aber intensiver Dichte. Zu den frischen Hopfen- und Fruchtaromen gesellen sich wunderbar herb und würzig Orange und Koriander. Ein kaum wahrnehmbarer Hauch Schärfe erstaunt den Gaumen. Ein faszinierendes Geschmackserlebnis!

Sie leben und lieben Bier, Matthias Pohl und Andreas Marz, die zwei Brauer von INALE. Das kann man in ihren Bieren deutlich schmecken. Ich freue mich schon auf die nächsten spannenden Biere von den beiden …