Und es gibt ihn doch, …

 

… den Yeti! Aber nicht (nur) dort, wo Reinhold Messner ihn gesehen haben soll, nämlich im wilden Himalaya. Nein, der Yeti ist in Oberbayern, im lieblichen Ampertal zuhause. Mit Nachnamen heißt er Bayerisch Ale. Yeti Bayerisch Ale ist eine bernsteinfarbene, naturtrübe Köstlichkeit aus der Brauwerkstatt von Stefan Epple und Axel Kuhlow in Haag an der Amper.

Edle Hopfensorten und bayerische Weißbierhefe verleihen dem Yeti die fruchtig-frische Pfirschichnote mit einem Hauch Kräuter. Auch das Malzaroma ist deutlich ausgeprägt, so dass ein wunderbar vollmundiger Gesamteindruck entsteht. Ein bayerisches Ale mit 5,8 % Alkohol und 40 Bittereinheiten, das gute Laune macht!

Der Yeti hat auch eine „märchenhafte“ Schwester: SnowWit, ein hellblondes bayerisches Weizen mit 5,1 % Alkohol und 30 Bittereinheiten, das an die belgischen Witbiere erinnert. Frischgrünes Hopfenaroma ergänzt sich hier mit Nuancen wie Ananas, Mandarine und Orange schlank zu einem tropisch-fruchtigen Geschmackserlebnis.

Saisonal gibt es noch den Big Foot, einen Spezialbock, der – bei niedrigen Temperaturen ausgiebig gereift und gelagert – einen besonders harmonischen und vollen Geschmack entwickelt.

Seit 2007 brauen Stefan und Axel in liebevoller Handarbeit in der kleinen selbst entwickelten Minibrauerei ihre feinen, obergärigen Spezialbiere, übrigens ausschließlich mit bayerischer Weißbierhefe. Mit dem aus alter Tradition stammenden Verfahren Hopfenstopfen und neuen Aroma-Hopfensorten verleihen die beiden ihren Bieren unvergleichliche Geschmacksvielfalt. Erhältlich sind alle Biere in der Brauwerkstatt selbst und in einigen gut sortierten Getränkemärkten. Wenn Sie eine Feier planen, können Sie das Bier auch mit individuellem Etikett in der Brauwerkstatt bestellen.

Die Brauwerkstatt: Klein – aber fein!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.